Conti-Werksschließung geht vor Gericht

21. Dezember 2005, 14:27
posten

Betriebsrat will gegen Kostensenkungsprogramm vorgehen

Hannover - Die vom Autozulieferer Continental geplante Schließung des hannoverschen Pkw-Reifenwerkes geht vor Gericht. Das berichtet die in Hannover erscheinende "Neue Presse". Der Betriebsrat habe beschlossen, gegen eine Kündigung des erst im Mai beschlossenen Kostensenkungsprogramms zu klagen.

Dabei gehe es vor allem um den ersten Teil der Vereinbarung, der die 320 Arbeitsplätze gegen Arbeitszeitverlängerung bei Lohnverzicht bis Ende 2007 sichere. "In einem ersten Schritt werden dazu jetzt juristische Details geprüft", zitiert die Zeitung Conti-Betriebsratschef Wilfried Hilverkus, der den Beschluss gegenüber der Zeitung bestätigte. (APA/dpa)

Share if you care.