Sabres-Lauf jäh gestoppt

4. Dezember 2005, 12:03
2 Postings

Nach fünf Siegen in Folge ging das Vanek-Team zu Hause gegen San Jose 0:5 unter

Buffalo - Der Erfolgslauf der Buffalo Sabres von Thomas Vanek ist am Freitag jäh gestoppt worden. Das Vanek-Team musste sich nach fünf Siegen in Serie und 17 von 18 möglichen Punkten in den vergangenen neun Partien den San Jose Sharks zu Hause mit 0:5 geschlagen geben. Bereits nach dem ersten Drittel lag Buffalo 0:4 zurück.

Für die Sabres, die als Sechster der Eastern Conference weiter auf einem Playoff-Platz rangieren, war es die 10. Saisonniederlage bei insgesamt 15 Siegen. Vanek stand 14:35 Minuten auf dem Eis und verzeichnete vier Torschüsse. Mann des Abends war aber der kanadische Sharks-Neuzugang Joe Thornton, der dem Team aus Kalifornien bei seinem Debüt mit zwei Assists neuen Elan verlieh.

Der wertvollste Spieler der vergangenen WM in Wien und Innsbruck war erst am Mittwoch im Tausch für drei Spieler von den Boston Bruins nach San Jose gewechselt. Die Sharks hatten bis dahin zehn Spiele in Serie verloren. "Der Trade hat ihnen neue Dynamik verliehen", erkannte Sabres-Coach Lindy Ruff. Zuletzt hatte Buffalo am 12. November gegen Liga-Spitzenreiter Ottawa (1:6) ein Spiel in der regulären Spielzeit verloren gehabt.

Share if you care.