Langjähriger NZZ-Feuilleton-Chef Weber gestorben

7. Dezember 2005, 11:30
posten

Von 1951 bis 1973 Leiter des Ressorts

Zürich - Der langjährige Feuilleton-Chef der "Neuen Zürcher Zeitung" (NZZ) und emeritierte Literaturprofessor Werner Weber ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Er erlag am Donnerstag einer kurzen schweren Krankheit, wie die NZZ am Samstag berichtete. Der am 13. November 1919 geborene und im Zürcher Oberland aufgewachsene Weber trat nach dem Studium der Literatur- und Kunstwissenschaft in den vierziger Jahren in die Feuilleton-Redaktion der NZZ ein. Von 1951 bis 1973 leitete er das Ressort. Die Universität Zürich berief Weber 1973 zum ersten Professor für Literaturkritik. Bis 1987 war er als Ordinarius tätig.

Weber publizierte eine Vielzahl von Essays und Büchern, unter anderem über Theodor Fontane, den Schweizer Maler und Schriftsteller Felix Valloton und die schweizerische Lyrik. Von 1980 bis 1982 war er auch Verwaltungsratspräsident des Zürcher Schauspielhauses. (APA/AP)

Share if you care.