Annan: Zeit nicht reif für Wiederaufnahme von Zypern-Gesprächen

6. Dezember 2005, 15:25
posten

UNO-Generalsekretär will Mandatsverlängerung: Anwesenheit von UNO-Friedenstruppen auf der Mittelmeerinsel weiterhin notwendig

New York - Für eine Wiederaufnahme der Gespräche über eine Vereinigung Zyperns ist die Zeit nach Einschätzung von UNO-Generalsekretär Kofi Annan noch nicht reif. "Während alle Beteiligten die Wiederaufnahme der Verhandlungen gefordert haben, scheint es, dass die Bedingungen dafür einer weiteren Klärung bedürfen", sagte Annan am Freitag vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UNO).

Da bisher kein Abkommen über eine Wiedervereinigung zu Stande gekommen sei, sei die Anwesenheit von UNO-Friedenstruppen auf der Mittelmeerinsel weiterhin notwendig. Er empfahl dem Sicherheitsrat, das in Kürze auslaufende Mandat für die rund 900 internationalen Soldaten und Polizisten um ein halbes Jahr bis zum 15. Juni zu verlängern.

Die Gespräche über einen UNO-Plan zur Wiedervereinigung waren im April 2004 gestoppt worden, nachdem die griechischen Zyprioten diesen in einem Referendum abgelehnt hatten. Zypern wurde eine Woche später Mitglied der EU, doch findet das Regelwerk der Union im türkisch kontrollierten Norden keine Anwendung. Die Türkei ist das einzige Land, das die "Türkische Republik Nordzypern" anerkennt. (APA/Reuters)

Share if you care.