Heute: Salzburg in der Rieder Festung

4. Dezember 2005, 17:28
8 Postings

Ried ist im neuen Stadion seit 23 Heimspielen ungeschlagen - Salzburg könnte Tabellenführung loswerden

Wien - Red Bull Salzburg muss seine Tabellenführung in der 21. Runde der T-Mobile Fußball-Bundesliga am Sonntag ausgerechnet in der Festung des SV Ried verteidigen. Seit 23 Heimspielen sind die Oberösterreicher bereits ungeschlagen und dadurch bereits auf Tabellenplatz fünf vorgestoßen.

In der dritten Runde hatte sich Salzburg in Ried 0:3 geschlagen geben müssen. Die Vorzeichen sind nun freilich andere, ist die Red-Bull-Elf doch mit neun Siegen in den vergangenen elf Spielen vom vorletzten Tabellenplatz an die Spitze gestürmt. "Wir haben diese schmerzliche Niederlage sicherlich nicht vergessen", versicherte Salzburg-Coach Kurt Jara, der von seiner Mannschaft trotz des 3:1-Heimerfolges vergangene Woche gegen Mattersburg eine Reaktion erwartet.

"Wenn wir so auftreten wie gegen Mattersburg haben wir in Ried überhaupt keine Chance. Ried ist ein anderes Kaliber als Mattersburg", versicherte der Erfolgstrainer. Angst vor der Rieder Heimserie hat der Tiroler freilich nicht: "Jede Serie geht einmal zu Ende - warum nicht auch jene der Rieder?" Seit 10. September 2004 (0:2 in der Red-Zac-Liga gegen FC Kärnten) kennen die Innviertler das Gefühl nicht, das Fill Metallbau-Stadion als Verlierer zu verlassen.

"Die Serie interessiert uns eigentlich weniger als die Tatsache, dass der Tabellenführer zu Gast ist", sagte Ried-Trainer Heinz Hochhauser. "Von uns erwartet niemand drei Punkte, aber ich hoffe auf das Phänomen des David gegen den Goliath", meinte der HTL-Professor, der den Unterschied zwischen Salzburg und Ried mit jenem zwischen Bayern München und Bochum verglich. "Aber auch Bochum hat gegen die Bayern schon mehrmals gewonnen." (APA)

SONNTAG:

  • SV Josko Ried - Red Bull Salzburg (Fill Metallbau-Stadion, 15:30, SR Meßner). Bisherige Saisonergebnisse: 3:0 (h), 0:2 (a).

    Ried: H.-P. Berger - Brenner, Glasner, Kablar, Schicker - Seo, Berchtold, Michalik, Drechsel, Dabac - Kuljic Ersatz: Michl - M. Berger, Sulimani, Henrique, Rasinger, P. Wolf, Kastner Es fehlen: Brunmayr (rekonvaleszent/im Mannschaftstraining), Angerschmid, Th. Eder (beide verletzt)

    Salzburg: Arzberger - Winklhofer, Knavs, Linke, Pichorner - Schopp, Carboni, Kirchler, Aufhauser, Jezek - Mayrleb/Zickler Ersatz: Grünwald - Jank, von Schwedler, Miranda, M. Suazo, Scharrer, Janko Es fehlen: Mair (gesperrt), Lokvenc, Manninger (beide verletzt)

    • Bild nicht mehr verfügbar
    Share if you care.