Fahrgast versuchte Stationsaufseherin vor U-Bahn zu werfen

5. Dezember 2005, 16:37
49 Postings

56-Jähriger war vollkommen nüchtern - soll seit Juli bereits fünf Frauen verletzt haben

Wien - Ein 56-Jähriger Fahrgast hat Freitag früh versucht, eine Stationsaufseherin vor den einfahrenden Zug in Wien-Hietzing zu stoßen. Dank dem Eingreifen von Passanten und einer Notbremsung der U-Bahn konnte die Frau in letzter Sekunde gerettet werden, berichtet Oberstleutnant Michael Mimra. Der Mann war nicht alkoholisiert.

Der 56-jährige soll die Stationsaufseherin zunächst verbal provoziert haben, dann attackierte er sie körperlich und versuchte sie schließlich, vor die einfahrende U-Bahn zu stoßen. Auch gegen eine zweite Aufseherin dürfte er laut Polizei tätlich geworden sein.

Aggressionen gegen Frauen

Ermitlungen ergaben, dass der Mann bereits mehrmals durch Aggressionen gegen Frauen aufgefallen ist: Seit Juli 2005 soll er fünf Frauen angegriffen und verletzt haben.

Die Polizei vermutet eventuell weitere Opfer und ersucht um Hinweise unter der Wiener Telefonnummer 01/31 310 57800.(APA)

Share if you care.