Warmes Wasser, stilles Örtchen

2. Dezember 2005, 15:28
posten

Ausstellung im Rauchfangkehrer-Museum spannt Bogen vom Ton-Gefäß bis zu klassischen "Englischen Wasserklosetts"

Wien - Verschiedenste antiquierte Toiletten und Kuriositäten sind im Rahmen der Ausstellung "Warmes Wasser - Stilles Örtchen" im "Rauchfangkehrer-Museum" in Wien-Wieden von 4. Dezember bis Juni 2006 zu sehen. Während sich der erste Teil der Schau Gerätschaften für die Warmwassererzeugung gewidmet ist, dreht sich der zweite Teil um das so genannte "Stille Örtchen".

Neben historischen Erläuterungen, zum Beispiel sind erste Toiletten-Systeme aus der Zeit um 3000 vor Christi bekannt, wird ein Bogen vom Ton-Gefäß aus dem Mittelalter (mit Innenglasur) bis zu klassischen "Englischen Wasserklosetts" gespannt. Aufwändig dekorierte "Nachttöpfe" aus Böhmen und England sind ebenso vertreten wie alte Zimmer-Klosetts (Biedermeier, Jugendstil). Neben einem hölzernen Abort kann man auch einem als Truhe gut "getarnten" Klosett begegnen. Unterschiede bei der Ausführung der Klosetts geben nicht zuletzt auch Auskunft über den sozialen Status des einstigen Besitzers. (red)

Link

Rauchfangkehrer-Museum
Klagbaumgasse 4
1040 Wien
Tel. 514 50/22 75
Öffnungszeiten:
So 10-12 Uhr
Feiertags geschlossen
Ausstellungsdauer:
4.12. bis Juni 2006
Eintritt frei
  • Unterschiedlichste antiquierte Toiletten gibt es im Rahmen der Ausstellung "Warmes Wasser - Stilles Örtchen" im Rauchfangkehrermuseum zu sehen.
    foto: rauchfangkehrer-museum

    Unterschiedlichste antiquierte Toiletten gibt es im Rahmen der Ausstellung "Warmes Wasser - Stilles Örtchen" im Rauchfangkehrermuseum zu sehen.

Share if you care.