Annan ruft zu mehr Engagement bei Aids-Bekämpfung auf

28. Dezember 2005, 13:29
posten

Internationale Gemeinschaft soll Versprechen einlösen

New York/Washington - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat aus Anlass des Welt-Aids-Tages die Staatschefs in aller Welt aufgerufen, ihre Versprechen zur Eindämmung der gefährlichen Immunseuche einzulösen. In den vergangenen zehn Jahren habe die Welt beachtliche Fortschritte in der Aids-Bekämpfung gemacht, sagte Annan am Donnerstag in einer Erklärung in New York. Es seien aber auch beachtliche Versprechen gemacht worden.

"Es ist an der Zeit, diese einzulösen", betonte der UN-Generalsekretär. Annan warnte zugleich davor, den medizinischen Fortschritt bei der Behandlung von HIV-Infektionen als Ausrede für Versäumnisse bei der direkten Bekämpfung der Krankheit zu nutzen.

Mittel

Annan betonte, dass in den vergangenen zehn Jahren die Mittel zur Aids-Bekämpfung in den Entwicklungsländern ständig erhöht worden seien. Mittlerweile stünden jährlich rund acht Milliarden Dollar (etwa 6,8 Milliarden Euro) zur Verfügung. Der Präsident der UN-Vollversammlung, Jan Eliasson, beklagte die zögerliche internationale Reaktion auf die Verbreitung der Seuche. Diese "menschliche Tragödie" hätte verhindert werden können, erklärte er. 2006 müsse als das Jahr in die Geschichte eingehen, in dem die internationale Gemeinschaft endlich die Iniative ergriffen habe. (APA)

Share if you care.