Konkurrenz für Akoto?

10. Dezember 2005, 18:25
5 Postings

WM-Debütant Togo angelt nach Bayerns Valerien Ismael - Westafrikaner bieten Innenverteidiger Staatsbürgerschaft an

Lome/Togo - Im Vorfeld der Fußball-WM 2006 lassen die so genannten "Kleinen" nichts unversucht, um für Deutschland gerüstet zu sein. WM-Debütant Togo zum Beispiel befindet sich auf der Suche nach Verstärkungen und angelt nach Valerien Ismael vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Der Fußball-Verband der Westafrikaner bietet dem Innenverteidiger die Staatsbürgerschaft an.

Die Voraussetzungen, Ismael zu "gewinnen", stehen nicht schlecht. Der 30-Jährige, der in Frankreich geboren wurde, hat noch nie den Teamdress der Tricolores getragen hat und ist mit der Togoerin Caroline verheiratet. Der Defensivmann war 2003 von Racing Straßburg zu Werder Bremen gekommen und wechselte im heurigen Sommer Richtung Süden zu den Bayern.

Ismael, der ein möglicher Konkurrent von Admira-Verteidiger Eric Akoto werden könnte, ist aber nicht das einzige Objekt der Togo-Begierde. Teamchef Stephen Keshi und sein Mitarbeiter halten auch nach anderen Spielern mit Verbindungen zu dem WM-Teilnehmer Ausschau. Auf ihrer Liste stehen u.a. die Namen Yoann Folly (FC Southampton), Jonathan Tokple, Razak Boukari (beide Paris SG), Kodjo Afanou (Girondins Bordeaux) oder Serge Akakpo (AJ Auxerre).(APA/Reuters)

Share if you care.