Deutsche Grenzbeamte an Gaza-Übergang stationiert

4. Dezember 2005, 18:29
posten

EU-Beobachtermission nimmt Tätigkeit auf

Gaza - Am internationalen Grenzübergang Rafah vom palästinensischen Gaza-Streifen nach Ägypten sind auch deutsche Grenzbeamte stationiert worden. Drei Mitglieder der deutschen Bundespolizei seien bereits dort im Einsatz; am Wochenende werde ein vierter Deutscher erwartet, zwei weitere zu einem späteren Zeitpunkt, teilte Julio de la Guardia, der Sprecher der EU-Überwachungseinheit, am Freitag mit. Der Grenzübergang war am vergangenen Samstag geöffnet worden. Er soll für die 1,4 Millionen Palästinenser im dem von israelischer Seite abgeriegelten Gebiet das Tor zur Welt sein.

Der Grenzübergang wird von EU-Beamten, darunter auch Österreichern, beobachtet, die Kontrollen nehmen ägyptische und palästinensische Grenzbeamte vor. Israel kann den Grenzverkehr über Videokamera beobachten. Israelis und Palästinenser hatten das Rafah-Abkommen am 15. November im Beisein von US-Außenministerin Condoleezza Rice unterzeichnet.

Die Israelis befürchten die Einreise von Extremisten in den Gaza-Streifen. Verteidigungsminister Shaul Mofaz hatte am Mittwoch erklärt, die Kontrollen zwischen dem Gaza-Streifen und Ägypten seien "mittelmäßig". Sollte sich dies nicht verbessern und gesuchte Männer in den Gaza-Seifen einreisen, werde Israel im Gegenzug die Übergänge Erez und Karni schließen. Diese dienen den Palästinensern zur Ausfuhr von Waren aus dem Gaza-Streifen. (APA/dpa)

Share if you care.