"Das wahre italienische Hemd"

8. Dezember 2005, 17:44
posten

Wiener Jungunter­nehmer-Trio will mit Italo-Schick zum Erfolg - erstem "Comocamicie"-Shop sollen in kommenden beiden Jahren weitere Wiener Standorte folgen

Wien - Drei Jungunternehmer bringen italienisches Modegefühl in die Wiener City: Hartmut Krenslehner (26), Martin Zapart (24) und Peter Vavra (23) konzentrieren sich mit ihrem Geschäft in der Freisingergasse/Ecke Petersplatz auf den Bereich Hemden und Blusen und schauen dabei siegessicher in die Zukunft: Dem ersten "Comocamicie"-Shop sollen in den nächsten beiden Jahren weitere Wiener Standorte folgen. Danach sieht der Businessplan den Anlauf auf die Landeshauptstädte vor.

"Ein Hemd passt einfach zu jeder Gelegenheit, der Look ist einmal seriös, einmal leger und einmal auffallend", erläuterte Martin Zapart bei der offiziellen Eröffnung am Donnerstagabend. "Unser Konzept setzt hier an und bietet das Hemd, die Bluse für jeden modischen Auftritt."

Das wahre italienische Hemd

"La vera camicia italiana", das wahre italienische Hemd, lautet das Motto der Neo-Firmenchefs. "Den typischen österreichischen Hemdenherstellern fehlt es oft ein wenig an Esprit und der Bereitschaft, mit der Mode zugehen", sagte Hartmut Krenslehner. "Dem wollen wir entgegenwirken und exklusive, aber leistbare modische Hemden und Blusen für alle Anlässe und jeden Typ anbieten."

Das Unternehmer-Trio bringt mit seinem Eigenlabel Comocamicie sowie der bekannten Marke Bagutta Design und Lebensgefühl aus der Textilhochburg Como an die Donau und verspricht ein faires Preis-/Leistungsverhältnis. Teile aus der eigenen Kollektion - vier pro Jahr sind vorgesehen - werden ab 49 Euro verkauft. Ab Jänner 2006 werden zudem Maßhemden bzw. -blusen (ab 80 Euro) angeboten. Wie gut alles passt, soll der Kunde dank eines speziellen Computerprogramms bei einer virtuellen Anprobe schon beim Maßnehmen kontrollieren können. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.