Deutschland: Brand in Obdachlosenheim

5. Dezember 2005, 12:11
posten

Neun Tote in Wohncontainern - Obdachloser soll mit brennender Zigarette eingeschlafen sein

Halberstadt - Nach dem Feuerinferno in einer Obdachlosen-Unterkunft in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) mit neun Toten vom Freitag hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen einen 55-jährigen Bewohner beantragt. Der Mann hatte zugegeben, nach einem gemeinsamen Zechgelage in seinem Zimmer mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen zu sein. Der Haftantrag ist am Samstag jedoch abgelehnt worden, da das Gericht eine technische Ursache des Feuers nicht ausschließt.

Dem 55-Jährigen werde fahrlässige Tötung und fahrlässige Brandstiftung vorgeworfen, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann wurde so wie vier weitere Überlebende in ein Krankenhaus gebracht. Bei einem der Männer soll ein Alkoholspiegel von 3,6 Promille festgestellt worden sein.

Nach Angaben des Ordnungsamtes der Gemeinde bestand die Containeranlage am Rande der Stadt seit 1996. Platz gab es für 24 Obdachlose. Die letzte Brandschutzkontrolle fand im Jänner 2001 statt, die letzte Sicherheitskontrolle am 28. Jänner 2005. Die Anlage war 1996 für die Dauer von zehn Jahren genehmigt worden. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Polizei und Feuerwehr durchsuchen die Container nach dem Brand

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die ausgebrannte Obdachlosensiedlung

Share if you care.