In Weiz bereits mehrere hundert Jobs weg

2. Dezember 2005, 15:00
13 Postings

Bei der VA Tech Hydro, die Siemens verkaufen muss, sind am Hauptstandort mittlerweile 300 Jobs gestrichen worden

Wien - Bei der VA Tech Hydro, die Siemens nach der Übernahme des VA-Tech-Konzerns aus kartellrechtlichen Gründen verkaufen muss, sind am Hauptstandort im steirischen Weiz mittlerweile 300 Jobs (vor allem Leiharbeiter) gestrichen worden. Dies berichtete das ORF-Radio Freitag früh unter Berufung auf den Betriebsrat. In Weiz beschäftigte die Kraftwerkssparte Hydro zuletzt 950 Leute.

Grund für den Personalabbau: Aufträge von General Electric (GE), dem bisher wichtigsten Auftraggeber in den Hydro-Teilbereichen Gas-Kombi-Kraftwerke und Turbogeneratoren, liegen auf Eis. GE sei verunsichert, denn der neue Eigentümer Siemens ist ein Konkurrent. Und wann und an wen Siemens die Hydro verkauft, sei ungewiss, hieß es in dem Bericht.

Die Geschäftsführung spricht laut ORF-Radio "nur" von 250 abgebauten Jobs. Hauptgrund sei, dass sich Turbogeneratoren in China nicht mehr so gut verkaufen lassen. Außerdem seien Rationalisierungen notwendig gewesen, um die Hydro leichter verkaufbar zu machen. (APA)

Share if you care.