"Verkehrskosten weit höher als Preise"

7. Dezember 2005, 20:34
5 Postings

Studie: Nur 64 von 93 Mrd. Euro Gesamtkosten von Verursachern getragen - mit Grafik

Wien - Für die Mobilität zu Lande und in der Luft wird immer mehr Geld aufgewendet - Geld, das nach Ansicht von Wolfgang Rauh vom bahnnahen Verkehrsclub Österreich (VCÖ) alles andere als effizient eingesetzt wird. "Die Verkehrskosten sind weit höher als die Preise, die Umverteilung von unten nach oben ist voll im Gang", sagte Rauh am Donnerstag bei der Präsentation einer mit Nationalbankgeld mitfinanzierten Studie.

Nach Berechnungen des VCÖ, in die Datenmaterial aus den Jahren 2000 bis 2003 eingeflossen ist, belaufen sich die Gesamtkosten des Verkehrs in Österreich auf rund 93 Mrd. Euro (siehe Grafik). Davon werden gut 58 Mrd. Euro in Geld bezahlt, weitere 34,5 Mrd. Euro machen die nicht in Geld bezahlten Schäden und Folgekosten aus.

Die VCÖ-Studie zeigt weiters, dass 29 Mrd. Euro an Verkehrskosten nicht dem Verursacher verrechnet, sondern an die Allgemeinheit abgeschoben werden. Nur rund 64 Mrd. Euro oder knapp 70 Prozent werden dem Verursacher direkt oder indirekt verrechnet.

Der VCÖ spricht sich für eine verursachergerechte Zuordnung der Kosten aus, wobei eine Lkw-Maut auf allen Straßen (nicht nur auf Autobahnen) und eine fahrleistungsabhängige Maut für Pkw (statt der Vignette) ein erster Schritt seien. Das Argument, wonach die Förderung des Autoverkehrs mehr soziale Gerechtigkeit bringe, stimme nicht, weil durch die Vignette bestraft werde, wer wenig fahre, sagte Rauh.

Kritik am VCÖ kam am Donnerstag von den Autofahrerklubs. "Die Zahlen sind für uns nicht nachvollziehbar", hieß es beim ARBÖ. Tatsache sei, dass die Lkw nur zu etwa 87 Prozent für die von ihnen zu verantwortenden Kosten (aufwändigerer Bau von Autobahnen etc.) aufkommen. Beim ÖAMTC verwies man auf die rund 10,6 Mrd. Euro, die der Staat heuer von den Autofahrern kassiert. Das sei "mehr als genug". (stro, DER STANDARD - Printausgabe, 2. Dezember 2005)

  • Artikelbild
    grafik: standard
Share if you care.