AvW setzt auf China

8. Dezember 2005, 17:43
posten

Beteiligung an Fortune Telecom

Wien - Die Kärntner AvW Invest AG ist auf der Suche nach lukrativen Anlageobjekten nun auch in China fündig geworden. Das auf Finanzdienstleistungen und Beteiligungen spezialisierte Unternehmen hat sich durch Aktienkauf ein Prozent an dem in der Region führenden Telekom-Handelsunternehmen, Fortune Telecom, gesichert.

Die Entscheidung für Fortune Telecom begründete AvW-Vorstand Reinhold Oblak im STANDARD-Gespräch mit dem "interessanten Potenzial der Fortune-Aktie nach oben" sowie der Dividendenrendite von rund fünf Prozent. Den Preis für das in den letzten Wochen erworbene Aktienpaket wollte Oblak nicht beziffern. "Wir haben heuer 50 Millionen Euro in neue Beteiligung bzw. in den Ausbau bestehender investiert und werden auch im kommenden Jahr einen zweistelligen Millionen Euro Betrag dafür aufwenden", sagte Oblak.

Fortune Telecom mit Sitz in Hongkong beschäftigt rund 1500 Mitarbeiter und schrieb zuletzt bei einem Umsatz von rund zwei Mrd. Hongkong-Dollar einen Nettogewinn von rund 31 Mio. HK-Dollar.

Die von Wolfgang Auer von Welsbach 1991 gegründete AvW ist unter anderem an RHI (3,5 Prozent) und Pankl (20 Prozent) beteiligt. (Günther Strobl, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 2.12.2005)

Share if you care.