Schlechte Nachrichten für Hofmann

15. Dezember 2005, 10:45
2 Postings

FIFA untersagte Portugiesen Edgar Nationenwechsel - Situation ähnlich wie im Fall des Rapidlers

Johannesburg - Die FIFA hat am Donnerstag den Antrag des Portugiesen Edgar abgelehnt, für den WM-Teilnehmer Angola spielen zu dürfen. Die Begründung des Weltverbandes bestätigt die Annahme, dass die FIFA-Statuten eine Spielgenehmigung des deutschen Rapid-Kapitäns Steffen Hofmann für den ÖFB unmöglich machen: Spieler über 21 Jahre, die für ihr Herkunftsland zumindest ein Bewerbsspiel im Nachwuchsbereich absolvierten, hätten für einen Nationenwechsel bis 31. Dezember 2004 ein Ansuchen stellen müssen - diese Frist wurde sowohl im Fall Edgar als auch in der "Causa Hofmann" versäumt.

Der 28-jährige Edgar, der in Angolas Hauptstadt Luanda geboren wurde, war für Portugal 1995 bei der U20-WM in Katar im Einsatz. Außerdem brachte es der momentan in Malaga engagierte Stürmer auf ein A-Länderspiel für Portugal: Im August 1998 wurde er gegen Mosambik 17 Minuten vor Schluss eingewechselt. Angola hat sich erstmals für eine WM-Endrunde (2006 in Deutschland) qualifiziert. (APA/Reuters)

Share if you care.