TV-Comeback von Frederic Beigbeder

7. Dezember 2005, 17:14
1 Posting

Autorenausflüge: Nach dem Flop der "Hypershow" und dem Abgang von "Voici" folgt nun das Filmmagazin "Le Cercle"

Paris - Der kontroversielle Autor Frederic Beigbeder ("39,90") versucht sich nach drei Jahren Unterbrechung wieder als Fernsehmoderator. Ab Freitag präsentiert Beigbeder im französischen Pay TV "Canal Plus Cinema" das Filmmagazin "Le Cercle". In der ersten Folge, die um 22.40 Uhr ausgestrahlt wird, empfängt der Autor den französischen Schauspieler Thierry Fremont, der in New York gerade mit einem Emmy Award ausgezeichnet wurde.

Beigbeder, der auch als literarischer Leiter beim Verlag Flammarion tätig ist, hatte im Herbst 2002 die Sendung "Hypershow" auf Canal Plus moderiert, die wegen mangelnder Einschaltquoten allerdings schon nach wenigen Folgen wieder eingestellt wurde."Das Fernsehen ist nichts für mich", hatte der Schriftsteller damals gegenüber der Tageszeitung "Le Monde" erklärt.

Erst vergangene Woche beendete Beigbeder nach neun Jahren seine Zusammenarbeit mit dem Klatschmagazin "Voici", für das er jede Woche eine literarische Rubrik schrieb. Anlass dafür waren zwei Artikel der Illustrierten, in denen die Identität von Beigbeders neuer Freundin, einer jungen Schauspielerin, enthüllt wurde. "Das wurde mir zu komisch, für eine Zeitschrift zu schreiben, auf deren Umschlagseite ich in Badehosen mit meiner Tochter und meiner Lebensgefährtin zu sehen bin", erklärte der 40-Jährige. (APA)

  • Interview : Frederic Beigbeder
    foto: standard / regine hendrich

    Interview : Frederic Beigbeder

Share if you care.