Voest schließt Großinvestition in Krieglach ab

8. Dezember 2005, 17:42
posten

Mehr als 6 Millionen Euro investiert - Werkshalle revitalisiert

Linz/Wien - Der börsenotierte Linzern Stahlkonzern Voestalpine hat an seinem Standort im steirischen Krieglach am Donnerstag neue Anlagen für die Fertigung von Autoteilen in Betrieb genommen. Mehr als 6 Mio. Euro wurden dafür investiert, wie das oberösterreichische Unternehmen heute mitteilte.

Im Detail sind in der modernisierten Werkshalle in Krieglach nun zwei voll automatisierte Bearbeitungszentren für die Herstellung von Achstragrohren für den Mercedes Sprinter, eine neue "Ziehbank" zur Produktion von Präzisrohren (Vorprodukt u.a. für Gurtstraffersysteme) und eine neue mechanische Werkstätte untergebracht.

Die Voestalpine beschäftigt am Standort Krieglach rund 280 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2004/05 (per Ende März) hat das dortige Werk, das zur Voest-Autozuliefersparte Automotive gehört, mehr als 62 Mio. Euro Umsatz gemacht. (APA)

Share if you care.