Japan will Thronfolge ändern

1. Dezember 2005, 19:41
posten

Masakos einziges Kind Aiko könnte dann die nächste Kaiserin werden

Tokio - Die japanische Regierung will dem Parlament Anfang kommenden Jahres einen Gesetzentwurf zur Änderung der Thronfolge vorlegen. Damit soll auch weiblichen Mitgliedern des Kaiserhauses die Thronfolge ermöglicht werden, sagte Kabinettssekretär Shinzo Abe in Tokio. Ein 15-köpfiger Ausschuss werde an dem Papier arbeiten, das die jüngsten Empfehlungen einer Expertenkommission umsetzen solle.

Die Kommission hat in der vergangenen Woche erklärt, dass das erstgeborene Kind des Kaisers unabhängig vom Geschlecht den Chrysanthemen-Thron besteigen solle. Nach einem Gesetz von 1947 ist die Thronfolge Männern vorbehalten, die väterlicherseits mit dem Kaiser verwandt sind. Allerdings ist in der Familie des amtierenden Kaisers Akihito seit 40 Jahren kein männlicher Nachfolger geboren worden.

Akihitos Sohn Naruhito hat mit seiner Frau Masako eine Tochter, die dreijährige Aiko. In einer kürzlich durchgeführten Umfrage der Zeitung "Asahi" sprach sich eine Mehrheit von 78 Prozent für eine Kaiserin aus. In den vergangenen 1.500 Jahren hat es in Japan nur acht Kaiserinnen gegeben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Masako und ihre Tochter Aiko

Share if you care.