Leitl: Zinserhöhung "nicht nachvollziehbar"

1. Dezember 2005, 16:57
posten

Europäische Zentralbank dürfte Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 2,25 Prozent anheben - Mit Infografik

Wien/Frankfurt - Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl kritisiert die Europäische Zentralbank (EZB) wegen der für heute, Donnerstag, angekündigten Zinserhöhung heftig. "Das ist nicht nachvollziehbar", sagte er im Gespräch mit dem STANDARD. Die Inflation sei nur durch die hohen Energiepreise gestiegen, und nun würde der Ölpreis seit Längerem wieder sinken.

"Die Gefahr ist gebannt. Die EZB läuft nun Gefahr, das zarte Konjunkturpflänzchen abzuwürgen. Wir zahlen damit für die Dynamik auf anderen Kontinenten", spielte Leitl auf das hohe Wirtschaftswachstum und den damit verbundenen stark steigenden Ölverbrauch in China und Indien hin.

EZB-Chef Jean-Claude Trichet hatte bereits vor einiger Zeit angekündigt, erstmals seit fünf Jahren den wichtigsten Zinssatz für die zwölf Länder der Eurozone zu erhöhen. Kredite für Banken und damit auch für Unternehmer und Verbraucher werden dann teurer.

In guter Gesellschaft

Leitl ist mit seiner Kritik in guter Gesellschaft: Der luxemburgische Ministerpräsident und Vorsitzende der Euro-Finanzminister, Jean-Claude Juncker, kritisierte den Schritt wiederholt als unnötig. "Wir beobachten kein Wiedererstarken der Inflation", hielt er Trichet vor.

Die EZB hat es sich zum Ziel gesetzt, den Preisanstieg unter zwei Prozent zu halten. Aktuell liegt die Inflation in der Eurozone zwar bei rund 2,5 Prozent. Doch die EZB-Prognose für die Gesamtjahre 2005 und 2006 liegt bei 2,2 beziehungsweise 2,1 Prozent. Ökonomen sagen, diese Inflation gebe keinen Grund zur Sorge. Sie sei nur aufgrund der höheren Ölpreise entstanden und eine Spirale aus Lohn- und Preissteigerungen sei nicht zu erkennen.

Auch die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) kritisierte - wie berichtet - angesichts der schwachen Konjunktur und des lahmenden privaten Konsums in Europa den geplanten Zinsschritt der EZB als verfrüht. (mimo, AFP, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 01.12.2005)

  • Artikelbild
    foto: der standard/matthias cremer
  • Infografik: Leitzinsen USA und Euroraum
    grafik: der standard

    Infografik: Leitzinsen USA und Euroraum

Share if you care.