Freihof Destillerie erwartet 5 Prozent mehr Umsatz

8. Dezember 2005, 17:44
1 Posting

Das Lustenauer Unternehmen rechnet im laufenden Wirtschaftsjahr mit einem Umsatz von 12,2 Millionen Euro

Bregenz - Die Lustenauer Freihof Destillerie rechnet im laufenden Wirtschaftsjahr 2005/06 mit einem Umsatz von 12,2 Mio. Euro. Damit würde ein Wachstum von fünf Prozent erzielt, teilte das Unternehmen gegenüber der APA mit. Anfang November wurde die Privatbrennerei Gebhard Hämmerle, eine 100 Prozent-Tochter der Freihof Destillerie, beim Internationalen Wettbewerb IWSC (International Wine and Spirit Competition) in London ausgezeichnet.

Nach Angaben von Geschäftsführer Peter Angel war das laufende Geschäftsjahr von schwierigen Rahmenbedingungen geprägt, trotzdem habe die Freihof Destillerie Marktanteile gewinnen und ihre führenden Marktpositionen ausbauen können. "Unsere konsequente Nischenpolitik ermöglicht uns, die sich bietenden Marktchancen zu nutzen. Unser USP sind authentische Premium-Produkte und maßgeschneiderte Dienstleistungen für unsere Kunden", sagte Angel. Nach eigenen Angaben ist Freihof mit den limitierten Jahrgangsdestillaten aus der Privatbrennerei Gebhard Hämmerle Marktführer im Premium Edelbrand-Segment in Österreich. Exporte werden in 17 Länder durchgeführt.

Internationale Vermarktung angestrebt

Als Hilfe bei der angestrebten internationalen Vermarktung der Freihof-Produkte sieht Angel den Erfolg bei dem seit 36 Jahren durchgeführten IWSC-Wettbewerb. Die Jury wählte den Edelbrand Williams "Vom ganz Guten" der Privatbrennerei Gebhard Hämmerle zum besten Obstbrand des Jahres. Bei den Produkten der Privatbrennerei Gebhard Hämmerle handelt es sich um Jahrgangsdestillate, die unter den Markenbezeichnungen Hämmerle "Vom ganz Guten" und Hämmerle "Herzstücke" ausschließlich ausgewählten Gastronomiebetrieben, dem Gastronomiefachhandel sowie wenigen Delikatesshändlern angeboten werden.

Die Geschichte der Freihof Destillerie reicht bis ins Jahr 1885 zurück. Damals gründete Gebhard Hämmerle sen. den Gasthof "Zum Freihof" mit angeschlossener Mosterei und Obstbrennerei. Seit damals widmet sich die Familie der Herstellung erlesener Obstbrände. Derzeit werden 30 Mitarbeiter beschäftigt. (APA)

Share if you care.