3,1 Millionen Euro für ein Hodler-Gemälde

30. November 2005, 13:58
1 Posting

"Eiger, Mönch und Jungfrau über dem Nebelmeer" war Hauptattraktion bei Sotheby's - Rekordsumme auch für Lithographie von Edvard Munch

Zürich /Oslo - Bei einer Auktion von über 150 Gemälden von Schweizer Künstlern hat am Dienstagabend in Zürich ein Gemälde von Ferdinand Hodler den Spitzenpreis von 4,8 Millionen Franken (3,10 Mio. Euro) erzielt. Für alle versteigerten Bilder wurden insgesamt 11,6 Millionen Franken erlöst.

Das wertvolle Hodler-Gemälde "Eiger, Mönch und Jungfrau über dem Nebelmeer" war die Hauptattraktion der hoch dotierten Herbstauktion des Auktionshauses Sotheby's. Bei einem im Vorfeld geschätzten Lospreis von 2,5 Millionen Franken erhielt es schließlich den Zuschlag für 4,8 Millionen Franken, wie das Auktionshaus mitteilte. Das ist der höchste je bei einer Auktion für ein Hodler-Gemälde bezahlte Betrag. Das Gemälde, das nur die aus dem Nebel ragenden drei berühmten Gipfel der Berner Alpen zeigt, ging an einen privaten Sammler in der Schweiz.

Rekordsumme auch für Lithographie von Edvard Munch

Für die Rekordsumme von fünf Millionen norwegischen Kronen (629.010 Euro) ist die farbige Lithographie "Madonna" von Edvard Munch in Oslo versteigert worden. Es ist der höchste Preis, der jemals für ein Kunstwerk dieses Genres von Munch (1863-1944) erzielt wurde, berichteten norwegische Medien am Mittwoch. Der Schätzpreis hatte weniger als die Hälfte betragen. Über den Käufer hieß es lediglich, er stamme nicht aus Norwegen, teilte das Auktionshaus Grev Wedels Plass mit. (APA/sda/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.