Heidrun Hasler und Brigitte Hauser sind "Media-Frauen des Jahres 2005"

27. Dezember 2005, 15:20
2 Postings

Das FMP will mit dieser Initiative die "gute Kooperation zwischen Medien und Agenturen in den Vordergrund rücken"

Als Highlight der heurigen Mitgliederversammlung des Forum Mediaplanung (FMP) wurden am Dienstag im Wiener Hotel Regina die SiegerInnen der Wahl zur "Media-Frau/ Media-Mann des Jahres 2005" bekannt gegeben: Unter den nominierten Agentur-Vertretern entschied Heidrun Hasler (Aegis Media) das Voting für sich – von den Medien-Vertretern erhielt Brigitte Hauser (RMS Austria) die meisten Stimmen.

Wahlberechtigt waren alle FMP-Mitglieder (außer Vorstand), mit dieser Initiative wollte das FMP die "gute Kooperation zwischen Medien und Agenturen in den Vordergrund rücken und die dafür wichtigen persönlichen und beruflichen Qualitäten von Medien- und Agentur-Mitarbeitern ausloben", heißt es.

"Handschlagqualität" und "Servicequalität"

"Zentrale Kriterien für das Voting waren", so FMP-Vorsitzende Herta Zink bei der Ehrung der zwei "Media-Frauen des Jahres" – "die in der täglichen Zusammenarbeit eigentlich unverzichtbaren aber nicht mehr ganz selbstverständlichen Prinzipien 'Handschlagqualität' und 'Servicequalität' sowie hervorragende berufliche Kompetenz und Fachwissen."

Mitgliederversammlung

In der vorangehenden Mitgliederversammlung wurden als FMP-Vostandsmitglieder bestätigt: Herta Zink / think:zink (Vorsitzende), Christian Hofstetter / PanMedia (Geschäftsführender Vorsitzender), Ilona Happel / Mediahaus Austria, Doris Ragetté / RMS Austria, Joachim Feher / MediaCom Austria, Stefanie Bleil / SevenOneMedia, Markus Kienberger / Media 1, Kathrin Feher / ORF-Enterprise und DGertraud Lankes / Mediaprint. Neu in den Vorstand gewählt wurde Lilian Meyer-Janzek / DER STANDARD. (red)

  • Artikelbild
    foto: fmp
Share if you care.