Höhere Inflationsprognose für 2006

8. Dezember 2005, 19:03
posten

Für das kommende Jahr gehe die Zentralbank von durchschnittlicher Inflationsrate von 2,1 Prozent statt bisher erwarteten 1,9 Prozent aus

Frankfurt - Die Volkswirte der Europäischen Zentralbank (EZB) haben einem Agenturbericht zufolge ihre Inflationsprognose für die Euro-Zone für 2006 leicht angehoben. Für das kommende Jahr gehe die Zentralbank nun von einer durchschnittlichen Inflationsrate von 2,1 Prozent statt der bisher erwarteten 1,9 Prozent aus, berichtete der Sender Bloomberg TV unter Berufung auf Notenbankkreise.

Die Inflationsvorhersage für dieses Jahr ließ der EZB-Stab der Agentur zufolge unverändert bei 2,2 Prozent. Für 2007 erwarten die Ökonomen eine Rate von 2,1 Prozent.

Für die Kerninflation rechnet die Bank mit 1,6 Prozent im kommenden Jahr und 2,1 Prozent im Jahr 2007. Auch die Prognose für das Wirtschaftswachstum in der Euro-Zone hob die Notenbank dem Bericht zufolge an: Demnach geht die EZB nun für 2006 von einem Wachstum von 1,9 Prozent aus und damit einem Zehntelprozentpunkt mehr als noch im September.

Offiziell wird die Zentralbank am Donnerstag ihre vierteljährlichen Prognosen vorstellen. Die etwas verschlechterten Inflationsaussichten gelten als ein Grund für die angekündigte erste Zinserhöhung seit fünf Jahren, mit der an den Finanzmärkten fest für Donnerstag gerechnet wird. (APA/Reuters)

Share if you care.