Ex-Diener am Palast von Monaco wegen "Liebeswahns" verurteilt

2. Dezember 2005, 18:43
2 Postings

Hatte SMS an Stephanie geschrieben, Prinzessin erstattete Anzeige

Monaco - Ein früherer Diener am Fürstenhof von Monaco ist wegen einer Serie von Liebes-SMS an Prinzessin Stephanie zu einer achttägigen Gefängnisstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Das Strafgericht des Zwergstaats an der Cote d'Azur befand den 30-Jährigen am Dienstag schuldig, zwischen Dezember 2004 und Juli 2005 insgesamt 25 Textnachrichten an Stephanie geschickt zu haben.

Nach den Worten von Staatsanwältin Stephanie Vikström hatte er sich dabei zwar keiner "schmutzigen Ausdrücke" bedient, jedoch einen "Liebeswahn" offenbart. Die 40-jährige Prinzessin hatte schließlich Anzeige erstattet.

Stephanie heiratete im Juli 1995 nach zahlreichen Affären gegen den Willen ihres Vaters in erster Ehe ihren Ex-Leibwächter, den Fischhändler Daniel Ducruet. Die Ehe wurde im Oktober 1996 nach nur 15 Monaten geschieden, nachdem Ducruet in flagranti mit einer belgischen Striptease-Tänzerin am Swimmingpool einer Villa an der Cote d'Azur überrascht worden war. Stephanies zweiter Ehemann war der zehn Jahre jüngere portugiesische Zirkusartist Adans Peres Lopez. Zu den bekannt gewordenen Liebschaften Stephanies zählt auch der Zirkuschef Franco Knie. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Stephanie, Prinzessin von Monaco, erstattete Anzeige wegen Belästigung

Share if you care.