Premiere-Schlüssel gilt als geknackt

27. Dezember 2005, 16:47
11 Postings

Mit Blanko-Codekarten namens Cerebro für rund 100 Euro kann man den Abosender knacken

Die Verschlüsselung des Abosenders Premiere gilt nach Berichten in Webforen als geknackt. Und zwar mit im Fachhandel erhältlichen Blanko-Codekarten namens Cerebro für rund 100 Euro. Die Software, um das gesamte Programmangebot kostenlos zu empfangen, sei illegal auf verschiedenen Webseiten zu bekommen. Die Premiere-Aktie gab Dienstag nach. Der deutsche Branchendienst Digital Fernsehen zitierte einen Unternehmenssprecher, es lägen zum angeblich geknackten Code keine gesicherten Erkenntnisse vor. Wäre eine Gelegenheit, wie der ORF zu Cryptoworks zu wechseln. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 30.11.2005)

Share if you care.