Messner kann nicht mehr so, wie er will

2. Dezember 2005, 18:43
posten

"Jetzt muss ich akzeptieren, dass ich nicht mehr so schnell und stark bin wie früher"

Rom - Reinhold Messner (61), Extrembergsteiger aus Südtirol, kann nicht mehr so, wie er will. "Ich habe alles erreicht, was ich im Leben wollte, ich habe die höchsten Berge bestiegen und die größten Eisflächen durchquert. Aber jetzt muss ich akzeptieren, dass ich nicht mehr so schnell und stark bin wie früher", sagte der Abenteurer in einem Interview, das am Mittwoch in der italienischen Zeitschrift "Chi" veröffentlicht werden sollte.

Matterhorn als Endziel

Der Mann, der als erster Mensch alle vierzehn Achttausender der Erde bestieg, will kürzer treten. Er müsse seine Ziele heute niedriger stecken, sagte Messner. "Da die Berge und Wüsten für mich immer größer werden, muss ich mich kleineren Herausforderungen anpassen." In 20 oder 30 Jahren werde er zwar vielleicht immer noch in der Lage sein, auf das Matterhorn (4.478 Meter) zu klettern. "Aber das wird dann die Grenze sein", sagte er. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: epa/ivan babej
Share if you care.