Mindestens fünfzig Tote bei Zugunglück im Kongo

30. November 2005, 09:01
posten

Menschen saßen bei Fahrt durch niedrige Brücke auf dem Dach

Kinschasa - Bei einem Zugunglück in der Demokratischen Republik Kongo sind nach offiziellen Angaben dutzende Menschen ums Leben gekommen. Sie hatten wie in Afrika oft üblich auf dem Dach des Zuges gesessen und waren bei der Unterquerung einer Brücke durch das Brückengestell verletzt und vom Dach geworfen worden. "Es gibt dutzende Tote, vielleicht rund 50. Es ist schrecklich", sagte am Dienstag der Gouverneur der ostkongolesischen Provinz Maniema, in der sich der Unfall ereignet hatte.

"Meistens sitzen die Leute auf dem Dach mit ihren Waren", sagte der Gouverneur. "Anscheinend waren die Waren zu hoch gestapelt und sind an das Brückengestell gestoßen. Dadurch sind dann die Passagiere heruntergerissen worden." Der Unfall ereignete sich am Montag rund 160 Kilometer südlich von Kindu, der Hauptstadt der Provinz Maniema. (APA/AFP)

Share if you care.