"Albatros": Ein neuer hochdotierter Literaturpreis

5. Dezember 2005, 13:33
posten

Ins Leben gerufen von der Günter Grass Stiftung

Bremen - Die Bremer Günter Grass Stiftung hat einen neuen internationalen Literaturpreis ins Leben gerufen. Die Auszeichnung mit dem Namen "Albatros" ist mit 40.000 Euro dotiert, teilte die Stiftung am Dienstag mit. 25.000 Euro erhalte der Autor, 15.000 Euro gingen an den Übersetzer des Autors. Der Preis ist für zeitgenössische erzählerische Prosa, Lyrik oder Essayistik ausgeschrieben und soll alle zwei Jahre vergeben werden.

Nach Angaben der Stiftung soll das prämierte Werk offenes Denken und die freie Auseinandersetzung mit allen Bereichen des Lebens, der Welt und Zeit befördern. Für die deutsche Übersetzung gelte, das sie der literarischen Eigenart des Originals gerecht werde.

Zur Jury gehören sieben Literaturexperten, darunter Immacolata Amodeo, Professor of Literatur von der International University Bremen, sein Kollege Michael Hulse von der University of Warwick (Großbritannien) und der Generalsekretär des deutschen PEN-Zentrums, Wilfried Schoeller. Sie wollen die Namen der ersten Preisträger am Montag (5.12.) bekannt gegeben. Die Verleihung ist im Mai in Bremen.(APA/dpa)

Share if you care.