Zertifikate: Klassische Discounts vs. Discounts PlusPro

27. Dezember 2005, 11:42
posten

Die wesentlichen Unterschiede liegen im Detail - Von Walter Kozubek

Jedem Anleger, der sich für Discountzertifikate interessiert, werden auch schon Discountzertifikate mit den Zusatzbezeichnungen PlusPro, Protect oder ähnlichen Bezeichnungen aufgefallen sein. An Hand der folgenden beiden Discountzertifikate auf die Allianz-Aktie soll die Unterschiede zwischen diese Zertifikatearten erläutert werden.

Commerzbank-Discountzertifikat Classic auf die Allianz, Cap 115, Laufzeit bis 21.12.06, Berwertungstag 14.12.06, Bezugsverhältnis 1:1, ISIN DE000CB98948. Beim Allianz-Aktienkurs von 123,07 Euro wird das Zertifikat mit 104,67 – 104,70 Euro gehandelt. Notiert die Aktie am Bewertungstag auf oder oberhalb des Caps in Höhe von 115 Euro, so wird das Zertifikat mit 115 Euro, dem Höchstbetrag zurückbezahlt. In diesem Fall läge die Rendite bei 9,83%. Bei allen Allianz-Kursen unterhalb des Caps wird dem Anleger am Ende je Zertifikat eine Aktie zugeteilt. Bei Aktienkursen unterhalb des heutigen Kaufpreises von 104,70 Euro wird das normale Discountzertifikat Verluste einbringen.

Das Commerzbank-Discountzertifikat PlusPro auf die Allianz-Aktie mit BV 1, Laufzeit bis 21.12.06, Cap 115 Euro, ISIN DE000CB92347, ist mit einer zusätzlichen Kursschwelle ausgestattet, die bei diesem Zertifikat bei 95 Euro liegt. Außerdem gibt es bei diesem Zertifikat auch einen Beobachtungszeitraum, der sich vom 14.11.06 – 14.12.06 erstreckt. Beim aktuellen Allianz-Aktienkurs wird das Zertifikat mit 106,91 – 107,01 Euro gehandelt. Bei identischer Laufzeit kostet dieses Discountzertifikat um 2,2 Prozent mehr als die klassische Variante. Allerdings weist dieses Zertifikat höhere Chancen auf die Auszahlung des Maximalbetrages auf.

Sofern der Aktienkurs innerhalb des Beobachtungszeitraumes, also dem letzten Monat vor Verfall des Zertifikates, niemals die Schwelle von 95 Euro berührt, so wird das Zertifikat auf jeden Fall zum Cap mit 115 Euro getilgt. Somit besteht mit dem PlusPro-Zertifikat auch bei Kursen von 100 Euro oder darunter die Chance, eine Rendite von 7,45 Prozent zu erreichen. Diese Chance beinhaltet das klassische Zertifikat bei nachgebenden Kursen nicht. Wird die Schwelle berührt, so wird das Zertifikat wie ein klassisches Discountzertifikat getilgt

Wer zu Gunsten von deutlich mehr Sicherheit auf eineige Prozentpunkte Rendite verziochten möchte, wird die PlusPro-Varianten den klassischen Discountzertifikaten vorziehen.

Der Autor ist Herausgeber vom ZertifikateReport

Mehr zum Thema Zertifikate

Anlagezertifikate

Share if you care.