Leipziger Buchmesse: Mehr ist mehr

29. November 2005, 13:38
posten

Leiter Oliver Zille hofft auf neue Rekorde bei Besucherzahlen und Ausstellern

Leipzig - Die Leipziger Buchmesse erwartet im kommenden Jahr neue Rekorde bei Besuchern und Ausstellern. "Der Wachstumstrend hält an", sagte Buchmessechef Oliver Zille am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Leipzig. "Wir wollen die 108.000 Besucher, die wir bei der letzten Messe hatten, deutlich toppen." Die Zahl der Aussteller werde um rund fünf Prozent auf über 2.200 steigen. Auch die verkaufte Fläche wachse um etwa fünf Prozent.

Bei der Messe (16.-19. März) soll der mittel- und osteuropäische Buchmarkt eine größere Rolle als bisher spielen. "Erstmals wird Slowenien mit einem eigenen Stand vertreten sein, und nach vielen Jahren ist die Ukraine wieder dabei", erklärte Zille. "Wir spüren nach der "orangenen Revolution" in der Ukraine ein riesiges Interesse am deutschen Buchmarkt." Zille hofft, dass die Messe davon profitiert, dass in der Ukraine für den 26. März - also kurz nach der Buchmesse - die ersten demokratischen Parlamentswahlen angesetzt sind. In den Wochen zuvor wird mit einer erhöhten Aufmerksamkeit für das Land gerechnet. Außerdem soll in Leipzig zum ungarischen Kulturjahr in Deutschland ein Themenschwerpunkt Literatur eröffnet werden.

Comics: Mangas gegen alle

Im Jahr der Fußball-WM in Deutschland kommt die Messe am runden Leder nicht vorbei. Derzeit wird noch am Konzept gefeilt. "Sicher ist, dass es ein 1A-Thema für alle wird", meinte Zille. Bei den Comics erwartet er ein größeres Angebot aus Polen, Frankreich und der Schweiz. "Die europäischen Comics treten gegen die japanischen Mangas an." Besondere Veranstaltungen gebe es zu Bertolt Brecht (50. Todestag) und Heinrich Heine (150. Todestag). Der 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart bleibe dem Bereich Hörbuch vorbehalten.

Die Buchmesse in Leipzig ist nach Frankfurt die zweitgrößte Literaturausstellung in Deutschland, bei den Hörbüchern liegt sie bundesweit vorn. Schwerpunkte sind Jugend und Bildung, Comics sowie Belletristik und Sachbücher. Auf der Buchmesse werden wieder rund 20 Preise verliehen, darunter zum zweiten Mal der mit 45.000 Euro dotierte Preis der Leipziger Buchmesse. Im Rahmen von "Leipzig liest" sind rund 1500 Lesungen in der Innenstadt geplant. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Oliver Zille

Share if you care.