OECD erwartet heuer für Österreich 1,8 Prozent BIP-Plus

29. November 2005, 18:30
5 Postings

Inflation steigt auf 2,2 Prozent, Arbeitslosigkeit hoch bei 5,8 Prozent - Wachstum 2006 bei 2,1 Prozent erwartet

Paris/Wien - Die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) prognostiziert für Österreich heuer ein Wirtschaftswachstum von 1,8 Prozent nach noch 2,4 Prozent im Vorjahr. 2006 werde das BIP in Österreich wieder um 2,1 Prozent und 2007 um 2,3 Prozent wachsen, heißt es im am Dienstag in Paris veröffentlichten OECD-Economic Outlook.

Die Arbeitslosigkeit werde 2005 und 2006 auf 5,8 Prozent steigen (2004: 5,7), erst für 2007 wird dann ein leichter Rückgang der Arbeitslosenrate auf wieder 5,7 Prozent erwartet.

Die Inflationsrate werde heuer bei 2,2 Prozent liegen, nach 2,0 Prozent im Vorjahr. Für 2006 wird dann wieder ein Rückgang der Inflation auf 1,8 Prozent, für 2007 auf 1,4 Prozent prognostiziert. (APA)

Link

OECD
Share if you care.