Gewerbsmäßiger Suchtgifthandel im Südburgenland aufgeflogen

30. November 2005, 09:20
posten

19-Jähriger aus dem Bezirk Oberwart wurde festgenommen - Mann soll Kokain und etwa 1.000 Stück Ecstasy verkauft haben

Die Polizei in Oberwart hat am Samstag einen 19-jährigen Beschäftigungslosen festgenommen, der gestand, seit März 2004 Suchtmittel in großen Mengen erworben und weiterverkauft zu haben. Laut Sicherheitsdirektion Burgenland soll der Mann ein Kilogramm Kokain, rund 100 Gramm Heroin, etwa 1.000 Stück Ecstasy und Cannabiskraut gehandelt haben. Er wurde in die Justizanstalt Eisenstadt überstellt.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde ein ebenfalls 19-Jähriger und ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Oberwart ausgeforscht. Bei Hausdurchsuchungen konnten kleinere Mengen Drogen sowie zahlreiche Utensilien für den Suchtmittelkonsum sichergestellt werden. Die beiden wurden auf freiem Fuß angezeigt. (APA)

Share if you care.