Schwarze Blüten

29. November 2005, 11:27
1 Posting

"Wash-Wash"-Betrüger verhaftet

Wien - Nach fünfjähriger Pause hat es die Wiener Polizei wieder mit dem so genannten Wash-Wash-Trick zu tun: Unter dem Vorwand, geschwärztes Geld aus dubiosen Quellen mit Hilfe von Chemikalien wieder gebrauchsfähig zu machen, haben drei westafrikanische Männer einem Geschäftsmann in Wien 50.000 Euro herausgelockt. Das Trio wurde verhaftet, das Geld ist weg. Drei weitere Verdächtige sind ebenfalls in Haft, gab die Polizei Montag bekannt. Beim Wash-Wash-Betrug gaukeln die Täter vor, enorme Geldsummen zur Tarnung gefärbt zu haben und zur Entfärbung teure Chemikalien zu brauchen, für die eben Sponsoren gesucht werden. Bei einer anderen Variante werden aus blütenweißen Blättern Banknoten "gezaubert". "Der Trick ist absurd, aber vielleicht glauben manche Menschen eben genau deswegen, dass da etwas Wahres dran ist", mutmaßt ein Kriminalist. (simo, DER STANDARD-Printausgabe 29.11.2005)
Share if you care.