Angewandtes Wissen im Kampf gegen Hunger und Armut

5. Dezember 2005, 13:11
posten

Workshop zur Rolle der Wissenschaft beim Erreichen der UN-Millenniumsziele

Wien - Die Rolle der Wissenschaft zur Erreichung der im Jahr 2000 formulierten und beschlossenen Millenniumsziele der Vereinten Nationen (UN) steht im Mittelpunkt eines von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) ausgerichteten Workshops am Dienstag in Wien. Organisiert wird die Veranstaltung von der ÖAW-Kommission für Entwicklungsfragen (KEF), der Titel lautet: "A critical look at the role of research in achieving the Millennium Development Goals".

Letztendlich soll bei der Tagung eine Zwischenbilanz gezogen werden, wie effektiv die Forschung in Österreich hilft, die Millenniumsziele zur Verringerung von Armut und Hunger zu erreichen. Anstehende Probleme wie die ungleiche Verfügbarkeit wissenschaftlicher Daten in Entwicklungsländern und industrialisierten Ländern, Mangel an Infrastruktur und Ressourcen sowie die auseinander klaffenden technologischen Entwicklungen machen eine Partnerschaft innerhalb der Scientific Community unumgänglich, so Birgit Habermann von der KEF.

Intensivierung angestrebt

Die KEF möchte daher die Beteiligten aus Forschung, Politik und Gesellschaft zusammenbringen, um das Engagement für die UN-Millenniumsziele zu reflektieren und zu intensivieren. "Es kann nicht sein, dass Forschung für Entwicklung für weniger wichtig erachtet wird, nur weil damit nicht das große Geld zu machen ist", so Habermann.

Die Millenniumsziele der UN, die die vor fünf Jahren von den Regierungen von 189 Mitgliederstaaten festgeschrieben wurden, stellen einen politischen Rahmen für die Aufgaben der Unterzeichnerstaaten dar. Die Regierungen verpflichten sich darin bis zum Jahr 2015 extreme Not und soziale Ungerechtigkeiten wirksam zu bekämpfen. Spezifizierte Problemfelder sind Hunger, Armut, Krankheiten wie AIDS und Malaria, das Fehlen von Bildung und Chancengleichheit der Geschlechter, Umweltzerstörung, sowie die unzureichende Entwicklungspartnerschaft zwischen reichen und armen Ländern.(APA)

Share if you care.