Concordia-Preis wieder ausgeschrieben

27. März 2006, 16:04
posten

Einreichungen bis 31. Jänner 2006 möglich

Auch heuer schreibt der Presseclub Concordia wieder den Concordia-Preis für hervorragende publizistische Leistungen für Menschenrechte, Demokratie und insbesondere für Presse- und Informationsfreiheit aus. Einreichfrist ist der 31. Jänner 2006, teilte die Concordia mit.

Der Preis wird in den beiden Kategorien "Menschenrechte" und "Pressefreiheit" vergeben, die jeweils mit 3.650 Euro dotiert sind. Für den Concordia-Preis können sowohl Arbeiten aus dem Printbereich als auch aus dem Bereich der elektronischen Medien eingereicht werden, die im Jahr 2005 publiziert wurden. Die Mittel werden von der Bank Austria-Creditanstalt sowie der "Gemeinnützigen Privatstiftung Dr. Strohmayer" zur Verfügung gestellt.

Bewerbungen bis 31. Jänner 2006

Bewerbungen sind an den Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien zu richten und jeweils mit dem Kennwort "Menschenrechte" oder "Pressefreiheit" zu versehen. Die Vergabe des Preises erfolgt traditioneller Weise am 3. Mai 2006 zum Internationalen Tag der Pressefreiheit. Über die Preisträger entscheidet eine unabhängige Jury.

2005 waren die Preisträger Irene Brickner (DER STANDARD) sowie Armin Wolf (ORF). (APA)

Share if you care.