Theater Basel: Neuer Direktor - weniger Geld

5. Dezember 2005, 20:17
posten

Regierung will 3,5 Mio. Franken an Subventionen streichen - Georges Delnon muss mindestens 20 Stellen einsparen

Basel - Der neue Basler Theaterdirektor Georges Delnon plant die nächste Saison mit einem um 2,5 Mio. Franken (1,62 Mio. Euro) kleineren Budget. Um dies zu erreichen, will er 20 bis 25 Stellen streichen. Die Regierung will die Subvention hingegen um 3,5 Millionen Franken kürzen. "Eine weitere Million können wir nicht einsparen", sagte Delnon zur Nachrichtenagentur sda zu den Sparvorgaben der Regierung. Damit wäre ein Niveauverlust verbunden.

Delnon hat sich vorgenommen, die Auslastung um mindestens sieben Prozent zu steigern und damit mehr Einnahmen zu generieren. Diese höheren Einnahmen sind laut Delnon bereits budgetiert. Der Stadtkanton unterstützt das Theater derzeit mit rund 33 Millionen Franken. Der Verwaltungsrat der Theatergenossenschaft kündigte an, den Subventionsvertrag nicht zu unterzeichnen, wenn 3,5 Mio. Franken eingespart werden. (APA/sda)

Share if you care.