Wifo hält Zuwächse für möglich

8. Dezember 2005, 18:38
posten

Konsumnachfrage in Österreich insgesamt weiter verhalten

Wien - Das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) hält Zuwächse im heurigen Weihnachtsgeschäft für möglich, da die Effekte der Steuerreform erst in der zweiten Jahreshälfte spürbar werden dürften.

Geschmälert worden sei der Anstieg des Realeinkommens in diesem Jahr durch die Energieverteuerung. Für 2005 prognostiziert das Wifo eine reale Zunahme des privaten Konsums von 1,4 Prozent.

Wie im Euro-Raum habe in den letzten Jahren auch in Österreich der Konjunktur die gewohnte Unterstützung von der Nachfrage der privaten Haushalte gefehlt, stellt das Wifo am Montag in einer Presseaussendung fest.

Vorsicht regiert

Die privaten Haushalte disponierten laut Wifo unter den gegebenen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Euro-Raum in der Abschwungphase 2001/2003 deutlich vorsichtiger als in der Schwächephase 1992/1994. Der Konsum stützte die Wirtschaftsentwicklung dementsprechend weniger.

Zugeschrieben wird diese Entwicklung einem geringeren Vertrauen der Konsumenten, das in Zusammenhang mit der hohen Arbeitslosigkeit zu sehen ist, Abweichungen zwischen wahrgenommener und tatsächlicher Inflation, den Restriktionen in den öffentlichen Finanzen und Pensionssystemen sowie den damit verbundenen Reformen und deren Einschätzung durch die privaten Haushalte, so das Wifo. (APA)

Link

Wifo
Share if you care.