90 Millionen Mädchen ohne Volksschulbildung

28. November 2005, 12:17
1 Posting

Laut UNICEF besteht in 46 Ländern eine deutliche Bildungsdiskrepanz zwischen Buben und Mädchen

Genf - Rund 90 Millionen Mädchen werden weltweit noch nicht einmal in eine Volksschule geschickt. Dies geht aus einem am Freitag in Genf veröffentlichten Bericht des Weltkinderhilfswerks UNICEF hervor. Demnach gibt es in 46 Ländern eine deutliche Diskrepanz zwischen dem Schulbesuch von Buben und Mädchen. Zur Begründung werden stereotype Rollenerwartungen in traditionellen Gesellschaften genannt sowie die Tendenz, Mädchen schon früh zur Heirat zu drängen.

Allerdings sei ein Schulbesuch vielerorts auch für Buben noch nicht die Regel, heißt es in dem 100 Seiten starken Bericht weiter. So nähmen weltweit 25 Millionen Buben im Grundschulalter nicht am Unterricht teil. Eines der Ziele des so genannten Millenniumsgipfels, bis 2015 allen Kindern zumindest eine Grundschulbildung zu ermöglich, sei damit ernsthaft in Frage gestellt. (APA/AP)

Share if you care.