Wien Modern mit Besucherrückgang

28. November 2005, 10:45
posten

13.000 statt im Vorjahr 16.000 Besucher - Veranstalter Konzerthaus: "Begeisterte und treue Zuhörerschaft"

Wien - Das Festival für zeitgenössische Musik "Wien Modern", das heute, Montag, mit den beiden letzten Vorstellungen von Beat Furrers zentralem Werk "Fama" im MuseumsQuartier (Halle E) zu Ende geht, konnte in seiner 18. Ausgabe rund 13.000 Besucher verzeichnen. Dies teilte das veranstaltende Wiener Konzerthaus in einer Aussendung mit. 20 ausverkaufte Veranstaltungen und rund 620 ausgegebene Generalpässe "lassen auf eine begeisterte und treue Zuhörerschaft schließen", hieß es.

Insgesamt gab es von 4. bis 28. November 80 Veranstaltungen an 15 Spielorten. Im Vorjahr wurden mehr als 16.000 Personen bei rund 60 Veranstaltungen verzeichnet. Im Mittelpunkt standen heuer Beat Furrer, Giacinto Scelsi und Helmut Lachenmann, der gestern, Sonntag, seinen 70. Geburtstag feierte. Das jüngste Publikum sprach der Schwerpunkt "Dschungel Wien Modern" an, weiters wurden die musikalischen Möglichkeiten von "collective identities" ausgelotet.

Die nächste Ausgabe von "Wien Modern" findet vom 27. Oktober bis zum 25. November 2006 statt. (APA)

Share if you care.