Terrordrohung gegen westliche Botschaften in Bangladesch

29. November 2005, 14:01
posten

Bombenanschläge im Namen von Al-Kaida angekündigt

Dhaka - Nach einer Terrordrohung im Namen des Al-Kaida-Netzwerks haben westliche Botschaften in Bangladesch ihre Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Montag, richteten sich die Drohungen gegen die britische und die US-Vertretung sowie "alle europäischen" Botschaften. Die britische Botschaft habe am Sonntagmorgen ein Fax empfangen, in dem Bombenanschläge angekündigt wurden. Der Unterzeichner habe angegeben, im Namen von Al-Kaida zu handeln. Im Botschaftsviertel von Dhaka wurden die Sicherheitsmaßnahmen verschärft.

Die Polizei im Land ist in erhöhter Alarmbereitschaft, seit im August 400 kleinere Sprengsätze explodierten. Bei den Anschlägen, die Moslemextremisten zugeschrieben werden, kamen drei Menschen ums Leben, mehr als hundert wurden verletzt. Hinter den Anschlägen wird die Gruppe Jamayetul Mujahideen vermutet, die für die Einführung des islamischem Rechts in Bangladesch kämpft.(APA/AFP)

Share if you care.