Wirbel um Umzug der Deutschen Bahn

4. Dezember 2005, 17:02
posten

Unternehmen erwägt Verlegung der Konzernzentrale von Berlin nach Hamburg

Berlin - Die Deutsche Bahn wird mit ihrer Konzernspitze möglicherweise von Berlin nach Hamburg umziehen. Es sei vorstellbar, dass der Vorstand seinen Sitz in die Hansestadt verlagere, sagte Konzernsprecher Werner Klingberg am Freitag. Das bundeseigene Verkehrsunternehmen hat seit 1994 seinen Hauptsitz in Berlin.

Diese Pläne haben vor allem bei Berliner Politikern zu heftigen Reaktionen geführt. Die Deutsche Bahn (DB) hat seit dem Zusammenschluss von westdeutscher Bundesbahn und früherer DDR-Reichsbahn Anfang 1994 ihren Hauptsitz in Berlin. Zuerst war die Hauptverwaltung in der ehemaligen Zentrale der DDR-Staatssicherheit untergebracht und dann in einem Gebäude direkt an der Spree. Seit dem Jahr 2000 arbeitet der Vorstand unter DB-Chef Hartmut Mehdorn im Bahntower, einem markanten Hochhaus direkt am Potsdamer Platz.

20 Standorte

Mit insgesamt 20.000 Beschäftigten, die auf knapp 20 verschiedene Standorte verteilt sind, ist die Bahn größter Arbeitgeber der Hauptstadt. Im Bahntower mit 26 Etagen arbeiten rund 850 Beschäftigte. Mit seiner gläsernen Fassade ist das Hochhaus einer der architektonischen Glanzpunkte am Potsdamer Platz. Das Gebäude wurde 1998/99 nach Entwürfen des US-Architekten Helmut Jahn errichtet.

Berlin habe der Deutschen Bahn Tür und Tor geöffnet und dem Unternehmen alle Wünsche erfüllt, hieß es im Büro des Oberbürgermeisters. Ein Abzug nach nur elf Jahren sei ein Affront. (DPZ/AP, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28.11.2005)

  • Die Deutsche Bahn hat sei 1994 ihren Hauptsitz in Berlin.
    foto: epa

    Die Deutsche Bahn hat sei 1994 ihren Hauptsitz in Berlin.

Share if you care.