Sharon leitete erste Sitzung seines geschrumpften Kabinetts

29. November 2005, 14:32
posten

Radio: Vorerst keine neuen Minister für vakante Posten

Jerusalem - Eine Woche nach dem Auszug der Arbeiterpartei aus der Koalition in Israel hat Regierungschef Ariel Sharon am Sonntag sein auf zwölf Minister geschrumpftes Kabinett versammelt. Angesichts der Ende März bevorstehenden Parlamentswahl habe Sharon zunächst darauf verzichtete, die vakanten Ministerämter neu zu besetzen, berichtete der öffentlich-rechtliche Rundfunk. Generalstaatsanwalt Menahem Masus habe sich einer Neubesetzung entgegen gestellt. Daher verwalte Sharon die durch den Rücktritt der acht Minister der Arbeiterpartei verwaisten Ämter bis Anfang Dezember kommissarisch.

Am 8. Dezember wird das neue Kabinett Sharon offiziell zur Übergangsregierung. Dann kann der Regierungschef nach Belieben neue Minister aus dem Parlament nominieren. Die Arbeiterpartei hatte die Koalition am vergangenen Sonntag offiziell aufgekündigt. Am Montag erklärte Sharon seinen Austritt aus der von ihm mitgegründenten Likud-Partei wegen anhaltender Differenzen mit dem rechten Flügel. Seine neue Partei Kadima (Vorwärts) tritt bei der vorgezogenen Parlamentswahl am 28. März an. Laut Umfragen liegt Kadima in der Wählergunst vor den übrigen Parteien. (APA/AFP)

Share if you care.