Sundin entscheidet Klassiker

1. Dezember 2005, 12:07
posten

Schwedischer Superstar traf in der Overtime zum Sieg der Maple Leafs gegen die Canadiens, mittlerweile Torontos Lieblingsgegner

Toronto - Mats Sundin hat am Samstag den NHL-Klassiker zwischen den Toronto Maple Leafs und den Montreal Canadiens entschieden. Der Schwede traf in der Verlängerung zum 4:3-Sieg der Maple Leafs und markierte mit dem 14. Overtime-Tor seiner Karriere zudem einen Rekord in der besten Eishockey-Liga der Welt. Toronto hat den Rivalen Montreal damit in den vergangenen 13 Partien 10 Mal in die Schranken verwiesen.

Einen Krimi erlebten die Zuschauer auch in New York, wo Marek Malik die Partie gegen die Washington Capitals (3:2) im Shootout erst mit dem 15. Penalty zu Gunsten der Rangers entschied. Es war das längste Penaltyschießen der NHL-Geschichte. Liga-Spitzenreiter Ottawa Senators landete mit 4:2 gegen die Boston Bruins, für die der Ex-Innsbrucker Brad Isbister einen Treffer beisteuerte, bereits den 18. Saisonsieg. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Canadiens-Goalie Theodore fährt vom Eis und weiß hinter sich jubelnde Maple Leafs (ganz rechts: Entscheider Mats Sundin).

Share if you care.