LASK schlägt die Wiener Austria

30. Juni 2000, 20:06

Mißglücktes Debüt für Trainer Baumeister

Nach drei Niederlagen in Folge ohne ein einziges Tor verzeichnete der LASK endlich wieder ein Erfolgserlebnis. Die Linzer kamen am Samstag gegen die erstmals von Prohaska-Nachfolger Ernst Baumeister gecoachten Gäste durch ein Tor von Udovic (62.) zu einem 1:0-Erfolg und durften sich damit im vierten Saisonduell mit den Wienern über ihren ersten Erfolg freuen.

LASK sichert den Klassenerhalt

Für den LASK ist damit wohl endgültig der Klassenerhalt gesichert, hat er doch bei vier noch ausstehenden Runden 12 Zähler Vorsprung auf Schlusslicht Austria Lustenau. Das Schicksal der Vorarlberger, die noch dazu die weit schlechtere Tordifferenz aufweisen, ist damit besiegelt.

Mayrleb liess Chancen aus

Der Sieg über die Wiener kam allerdings etwas glücklich zu Stande. Die Gäste stellten in der flotten Partie die aktivere und gefährlichere Mannschaft, ließen aber im Abschluss viele Wünsche offen. Vor allem Mayrleb hatte ein Tor mehrmals vor den Beinen, ließ aber in der 54. und 60. Minute zwei große Möglichkeiten aus. Und in der 16. Minute hatte LASK-Keeper Pavlovic mit einer Prachtparade vor dem später ausgetauschten Michael Wagner gerettet. Mehr Glück hatten die Linzer, für die Udovic in der 62.Minute nach einem Panis-Eckball aus einem Getümmel eindrückte.

Feiersinger als Beobachter

Interessierter Beobachter dieser Partie war Wolfgang Feiersinger, der ja in der kommenden Saison für die Linzer spielen wird. "Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass der LASK wieder konkurrenzfähiger ist", sagte der vielfache Internationale, als er vor Matchbeginn den Fans vorgestellt wurde. Den Ankick verweigerte der Salzburger. Seine Begründung: "Das mache ich erst, wenn ich nicht mehr aktiv bin."


LASK - Austria Wien 1:0 (0:0) Linzer Stadion, 3.200, Falb.

Tor: Udovic (62.)

LASK: Pavlovic - Grassler - Rohseano, Milinovic, Ba - Brenner, Jochum, Panis (83. Muhr), Mehlem (57. Lichtenwagner) - Udovic (80. Ortner), Pichorner

Austria: Kreissl - Tamandl - Dospel, Pfeffer - Hopfer, Leitner, M. Wagner (70. Ernstsson), Jezek (46. Darazs), Plassnegger - Datoru, Mayrleb

Gelbe Karten: Rohseano bzw. Dospel, Pfeffer

Share if you care.