ManU dreht Match in West Ham

1. Dezember 2005, 11:33
4 Postings

Red Devils nach dem 2:1 nun Tabellenzweiter - Pogatetz spielt mit Middlesbrough Remis - Jubiläumstreffer für Henry

Manchester United ist am Sonntag in der 14. Runde der englischen Fußball-Premier-League auf Platz zwei vorgestoßen. Die Ferguson-Truppe feierte auswärts gegen West Ham United nach einem frühen 0:1-Rückstand durch Treffer von Rooney (47.) und O'Shea (56.) noch einen verdienten 2:1-Sieg. Der Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea beträgt allerdings weiterhin zehn Punkte.

Pogatetz mit gebrochener Nase

Kein Erfolgserlebnis gab es hingegen für Emanuel Pogatetz mit Middlesbrough. Der Tabellen-Zehnte erreichte vor eigenem Publikum gegen den Abstiegskandidaten West Bromwich nur ein 2:2, der ÖFB-Teamverteidiger spielte trotz einer gebrochenen Nase durch. Auf Grund dieser (älteren) Verletzung will sich Pogatetz am Montag einer Operation unterziehen und schon am Donnerstag im UEFA-Cup wieder dabei sein.

Tottenham bremst Wigan

Der irische Internationale Robbie Keane und der Niederländer Edgar Davids mit seinem ersten Tor für die Spurs sorgten mit Tottenham dafür, dass die Bäume von Wigan nicht in den Himmel wachsen. Nach der 2:3-Niederlage bei Arsenal verlor der Aufsteiger nun auch zu Hause mit 1:2.

Arsenal London rangiert nach einem klaren 3:0 Heimsieg gegen Blackburn Rovers auf dem dritten Platz. Der spanische Jungstar Fabregas (4.) brachte die "Gunners" früh in Führung und unmittelbar vor der Pause erhöhte Thierry Henry auf 2:0. Es war der 100. Treffer des französischen Teamstürmers im Highbury. Der Arsenal-Kapitän ist damit der erste Spieler der Premier League, der im gleichen Stadion 100 Tore erzielt hat.

Der Rückstand auf Chelsea beträgt allerdings bereits elf Zähler, denn das Team von Jose Mourinho gab sich in Portsmouth keine Blöße und siegte dank eines herrlichen Treffers von Hernan Crespo (27.) sowie eines von Frank Lampard souverän verwandelten Foulelfmeters (67.) mit 2:0. Der Chelsea-Kapitän, der mit seinem elften Saisontor die Führung in der Torschützenliste übernahm, bestritt sein 160. Ligaspiel in ununterbrochener Reihenfolge.

Trauer für Best

In allen Stadien Englands gab es jeweils vor Spielbeginn eine Trauerminute für den am Freitag verstorbenen George Best. Allerdings wurde in den meisten Fällen nicht wie gewohnt geschwiegen, sondern applaudiert. (APA)

ENGLAND - 14. Runde:

  • Arsenal FC - Blackburn Rovers 3:0 (1:0) Tore: Fabregas (4.), Henry (45.), Van Persie (90.)

  • Portsmouth - Chelsea 0:2 (0:1) Tore: Crespo (27.), Lampard (67./Foulelfmeter)

  • Aston Villa - Charlton Athletic 1:0 (0:0) Tor: S. Davis (69.)

  • Manchester City - Liverpool FC 0:1 (0:0) Tor: Riise (61.)

  • Sunderland - Birmingham City 0:1 (0:0) Tor: Gray (68.)

  • Wigan Athletic - Tottenham Hotspur 1:2 (0:1) Tore: McCulloch (88.) bzw. Robbie Keane (8.), Davids (77.)

    Portsmouth - Chelsea 0:2 (0:1) Tore: Crespo (27.), Lampard (67./Foulelfmeter)

  • Everton - Newcastle United 1:0 (0:0). Tor: Yobo (46.)
  • Fulham - Bolton Wanderers 2:1 (2:0). Tore: McBride (4., 18.) bzw. Legwinski (90./Eigentor)

  • Middlesbrough - West Bromwich Albion 2:2 (1:1) Tore: Viduka (12.), Aiyegbeni (66./Elfmeter) bzw. Ellington (18.), Kanu (57.). Middlesbrough-Verteidiger Emanuel Pogatetz spielte durch.

  • West Ham United - Manchester United 1:2 (1:0) Tore: Harewood (1.) bzw. Rooney (47.), O'Shea (56.)
    • Thierry Henry ist der neue "King of Highbury".
      foto:epa/caddick

      Thierry Henry ist der neue "King of Highbury".

    • Manchester erkämpfte in West Ham noch einen Sieg.
      foto:epa/hevezi

      Manchester erkämpfte in West Ham noch einen Sieg.

    Share if you care.