Armee vereitelt Bombenanschlag in Kabul

27. November 2005, 16:39
posten

Sechs Verdächtige mit Sprengstoff festgenommen

Kabul - Das afghanische Militär hat am Samstag einen Bombenanschlag in der Hauptstadt Kabul vereitelt und sechs mutmaßliche Rebellen festgenommen. Die Männer seien in zwei Autos unterwegs gewesen, von denen eines mit Sprengstoff und Gasflaschen beladen war, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums mit. Die Soldaten hätten "ein sehr tragisches Attentat verhindert, das viele Leben hätte kosten können". In den Autos seien auch Waffen und Kommunikationstechnik gefunden worden, hieß es weiter.

Erst am 14. November war ein deutscher Soldat der NATO-geführten Afghanistan-Schutztruppe ISAF bei einem Anschlag nahe der Hauptstadt Kabul getötet worden. Vier Tage später starb ein portugiesischer ISAF-Soldat bei einem Bombenattentat ebenfalls nahe Kabul. Zu den Anschlägen bekannten sich Anhänger des im November 2001 gestürzten Taliban-Regimes. Bei Anschlägen von Taliban-Rebellen und Kämpfen zwischen Taliban und den US-gestützten Truppen in Afghanistan kamen in diesem Jahr bereits fast 1.500 Menschen ums Leben.(APA)

Share if you care.