Kranjec schlägt Ahonen

3. Dezember 2005, 18:20
posten

Der Slowene gewinnt die zweite Konkurrenz in Kuusamo und damit sein erstes Weltcupspringen vor dem Finnen - Morgenstern Sechster

Kuusamo - Robert Kranjec hat am Samstag das zweite Weltcup-Skispringen der Saison in Kuusamo gewonnen und damit seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Mit 144,5 und 135 Metern verwies der Slowene Janne Ahonen um 5,9 Zähler auf Platz zwei. Kranjec und Ahonen liegen nach den ersten beiden Bewerben in der Gesamtwertung ex aequo voran. Rang drei ging an den Deutschen Michael Uhrmann.

Bester Österreicher war wie schon Nachmittag im ersten Bewerb der Kärntner Thomas Morgenstern, der neuerlich Rang sechs belegte, Andreas Widhölzl sorgte als Neunter für einen weiteren Top-Ten-Platz.

Kranjec und Ahonen liegen nun mit je 160 Zählern nach den ersten beiden Bewerben in der Gesamtwertung ex aequo voran.

Pointner zufrieden

Für ÖSV-Cheftrainer Alex Pointner gab es trotz des Fehlens absoluter Spitzenränge seiner Athleten keinen Grund zum Trübsal blasen. "So wie ich das einschätze, war das heute noch nicht die endgültige Positionierung. Mir ist letztlich so ein Ergebnis wie heute lieber, bei dem ich weiß, dass drei Leute trotz der wenigen Schneesprünge vorne dabei sind, als wenn einer mit Glück gewinnt und wir weit weg sind", sagte der Tiroler.

Das Team bleibt noch bis Dienstag in Kuusamo, nach einem Ruhetag gibt es ein Training am Montag, am Dienstag will die Mannschaft nach Lillehammer weiterreisen, wo zwei Trainingstage auf dem Programm stehen. Donnerstagabend reist man dann zum nächsten Schauplatz nach Trondheim weiter.

Veränderungen der Besetzung gibt es nicht, Pointner will nicht ständig den schlechtesten Mann neu besetzen. "Das Team soll jetzt bis zur Tournee gleich bleiben." (APA)

Share if you care.