Rumänien: Neuer Fall, erstmals nicht im Donaudelta

28. November 2005, 15:27
posten

Dorf unter Quarantäne gestellt

Bukarest - Rumänien hat einen weiteren Fall von Vogelgrippe gemeldet. Bei einem Truthahn aus dem Bezirk Scarlatesti im Osten des Landes sei der Virus H5 diagnostiziert worden, teilte das Agrarministerium am Samstag in Bukarest mit. Das Dorf wurde unter Quarantäne gestellt, die Bewohner sollten Grippeimpfungen erhalten.

Am Sonntag sollte im Umkreis mit der Notschlachtung von Geflügel begonnen werden. Es ist das erste Mal, dass der Virus H5 in Rumänien bei einem Zuchtvogel außerhalb des Donaudeltas festgestellt wurde. Bisher waren in dem Land vier Vogelgrippe-Fälle im Donaudelta entdeckt worden. (APA)

Share if you care.