Minus 22 Grad in Schweizer Bergen

30. November 2005, 09:30
1 Posting

Rekordverdächtige, eiskalte Nacht

Bern - Die Temperaturen sind in der Nacht auf Samstag in der Schweiz auf rekordverdächtig tiefe Werte gesunken. In La Brévine wurden am frühen Morgen minus 20,7 Grad Celsius gemessen, auf dem Jungfraujoch gar minus 22 Grad. Auch in tiefen Lagen wurde es empfindlich kalt: Am Flughafen Zürich beispielsweise sanken die Temperaturen auf weniger als zehn Grad unter Null. (APA/sda)
Share if you care.